Neuer Dortmunder Experimentalchor “altersoffenes Singen”

Vierzig neue Sängerinnen und Sänger ab 65 Jahren erfahren ein aktives musikalisches und kulturelles Freizeiterlebnis.

Singen im Alter? Singen nach dem 65 Lebensjahr? Ja, selbstverständlich!
Gerade Menschen im fortgeschrittenen Alter möchten sich oft noch gerne sängerisch einbringen.

Sich auch jenseits der 65 mit Singen zu beschäftigen hat viele positive Faktoren. Singen fördert die Gesundheit, da das richtige Atmen  den Körper aufbaut und das Wohlbefinden steigert. Singen im Alter fördert auch die Gedächtnisleistung und das gute Gefühl, etwas zu bewirken und zu schaffen. Gemeinsam mit anderen Menschen über 65, im gleichen Alter altersgerecht zu musizieren, ohne Druck, ohne Kritik oder Leistungsanforderung ist für die, die das schon ausprobiert haben, unverzichtbar.

Dabei spielt es keine Rolle, ob man Chorerfahrung hat oder dieses Hobby erst in späten Jahren für sich entdeckt. Entscheidend sind ganz andere Faktoren: Freude am Singen, Spaß an der Gemeinschaft und vielleicht Ziele wie ein kleineres Chorkonzert zu gestalten, in kleineren Gruppen mit Vorschulkindern oder in Begegnungsstätten im Bereich Gesang o.ä.  gemeinsames zu erarbeiten.

Der MGV Harmonie lädt interessierte Männer und Frauen ein, sich jedem Dienstag zwischen 16 und 17:00 Uhr im Ev. Gemeindesaal in der Persebeckerstr. 44  in Dortmund Eichlinghofen über diese neue  Möglichkeit aktiv zu informieren und das altersgerechte Singen in der  Gemeinschaft  auszuprobieren. In lockerer Atmosphäre, ohne Vorsingen oder Leistungsanforderung soll dieser neue Experimentalchor für altersoffenes Singen vorgestellt werden. Zum Programm gehören neben intensiver Stimmbildung allgemeine volkstümliche Chorliteratur. Und wenn es Ihnen gefällt, können Sie unter der Leitung unserer Chorleiterin Frau Marie-Luise Nieder  sofort und ohne weitere Verpflichtung einsteigen. Im Mittelpunkt der Proben steht die Lust am Ausprobieren und die Freude am musikalischen Experiment.

Der Proberaum im Ev. Gemeindehaus ist rollstuhlgerecht zu erreichen. Der Eintritt ist frei. Der Verzehr und sonstige Kosten werden durch eine Spende ausgeglichen. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Wilfried Maag, T. 0152-29260545, gern zur Verfügung.

Das  Kulturbüro der Stadt Dortmund unterstützt den neuen Experimentalchor als ein  Angebot für die ‘Stadt und alle Vororte  für Männer und Frauen ab 65, die gerne singen und aufgeschlossen sind für Neues, Soziales, Abenteuerliches, Ungewöhnliches

 

==================================================

Dazu der Preseartikel des “Südanzeiger” vom 11.3.15

Man ist nie zu alt: Experimentalchor sucht Mitsänger ab 65

Wann? 17.03.2015 16:00 Uhr

Wo? Eichlinghofen , Persebecker Str. 44, 44227 Dortmund

Gut besucht war die Informationsveranstaltung mit über 40 neuen Sängerinnen und Sängern des neuen Experiamntalchor in Eichlinghofen.
Weitere Interessenten sind weiterhin herzlich willkommen (Foto: Klinke)

Dortmund: Eichlinghofen |Während Gesangsvereine aufgrund von Nachwuchsproblemen aufgeben müssen, boomen Veranstaltungen wie zum Beispiel das „Rudelsingen“ auch beim älteren Publikum. Die Lust am Singen ist ungebrochen – unabhängig vom Alter. In Eichlinghofen gründet sich jetzt ein neuer Chor – für Sänger und Sängerinnen ab 65.

Gegründet wird der Chor unter anderem auf Initiative des MGV Harmonie Eichlinghofen hin, der nicht nur seine Chorleiterin, Marie-Luise Nieder, zur Verfügung stellt, sondern auch seine barrierefreien und rollstuhlgerechten Probenräume im ev. Gemeindesaal an der Persebecker Straße 44. Hier sollen in Zukunft jeden Dienstag von 16 bis 17.30 Uhr die Proben des neuen Chores stattfinden.

Rücksicht auf “alte Stimmen”

Dabei nimmt die erfahrene Chorleiterin Rücksicht auf die „alten Stimmen“ ihrer Sänger. „Dabei bedeutet ‚alte Stimmen“ aber nicht schlechte Stimmen“, betont MGV-Schriftführer Wilfried Maag. Zwar verlöre die Stimme im Alter die Fährigkeit für hohe Töne, gewänne dadurch aber an Tiefe und Charakter, so Maag.
Dabei werden bewusst auch Sänger und Sängerinnen gesucht, die noch gar keine Chor- oder Singerfahrung haben. „Wir suchen einfach Menschen ab 65, die Freude am Singen haben und dies in der Gemeinschaft tun wollen“, so der Harmonie-Sänger.

Die Chorproben selber werden daher an das Können der Sängner angepasst, neben Stimmübungen, die sich auch im Alltag bewähren, steht vor allem weltliches Liedgut auf dem Probenplan – das trainiert den Kopf. „Ob es auch Konzerte geben wird, werden die Sänger dann selber entscheiden“, so Maag.
Erste Aufrufe für den Chor fanden bereits ein begeistertes Echo, zur ersten Infoversammlung am vergangenen Dienstag erschienen über 40 interessierte Menschen.

Die nächste Chorprobe findet statt am kommenden Dienstag, 17. März, von 16 bis 17.30 Uhr im Probenraum, Persebeckerstr. 44.
Infos unter T. 0152/ 29260545.